Telefon- und Videokonferenzen mit Messengern

Eine Telefonkonferenz oder Videokonferenz mit Whatsapp,

Skype usw. ist ganz einfach zu erstellen. Es gibt aber einige Einschränkungen:

  • Beschränkung bei Whatsapp auf maximal 4 Teilnehmer
  • Teilweise schlechte Videoqualität
  • Anwendungen ist weit verbreitet, wird von vielen Unternehmen aber aus Datenschutzgründen nicht verwendet

Bei Whatsapp kann man eine solche Verbindung ganz

einfach herstellen:

  • Die Kontakte sollten im Adressbuch gespeichert sein
  • In der Anwendung zu „Anrufe“ wechseln
  • Unten auf das Symbol für neuen Anruf klicken
  • Neuer Gruppenanruf
  • Teilnehmer auswählen
  • Video- oder Telefonanruf starten
Ebenso einfach funktioniert Skype:
  • Die Software ist auf den meisten Windows PCs vorinstalliert.
  • Man muss sich dort mit einem (privaten) Microsoftkonto anmelden. Hat man diese eMail-Adresse schon für ein Microsoftkonto einer Organisation (also z.B. der Firma) verwendet wird es komplizierter.
  • Über „Anrufe“ einen neuen Anruf erstellen und die Teilnehmer auswählen.
  • Neuen Kontakt suchen: Namen in der Suchleiste (links oben) eingeben. Suchen Sie am besten anhand der eMail-Adresse.
  • Man kann während des Gesprächs den Bildschirm teilen und so gemeinsam an Dokumenten arbeiten.

Fazit: Gut geeignet für spontane Besprechungen mit wenigen Personen. Ansonsten zu viele Einschränkungen.